Heute Montag, 8th August 2022
bernerBlog.de

bernerMotto: Dabeisein ist alles!

Blut

Blut

Eigenschaften

Hellrotes Blut = sauerstoffreiches Blut = Blut aus den Arterien (arterielles Blut)
Dunkelrotes Blut = sauerstoffarmes Blut = Blut aus den Venen (venöses Blut)

pH-Wert des Blutes = 7,3 – 7,5 also leicht alkalisch

Funktion des Blutes

  • Transportfunktion (Sauerstoff-, Nährstoff- und Kohlendioxid-Transport von und zu den Zellen)
  • Abwehrfunktion (beinhaltet u.a. die Abwehrzellen)
  • Wärmeregulationsfunktion (regelmäßige Durchblutung)
  • Dichtungsfunktion (Gerinnungsfunktion des Blutes)
  • Pufferfunktion (Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Gleichgewichts)

Zusammensetzung 

Flüssiger Anteil – Das Plasma (55%)

  • 90% Wasser
  • 6-8% Eiweiße (Albumine, Globuline)
  • 0,7% Fette und fettähnliche Stoffe0,1% Kohlenhydrate
  • 2,0% organische und anorganische Stoffe (Hormone, Vitamine, Farbstoffe, etc.)

Fester Anteil (45%)

Blutmenge Hund

72 – 74 ml/kg-Körpergewicht

Erkrankungen

Es gibt weitaus mehr Krankheiten, die das Blut betreffen, dies ist nur eine kleine Auswahl.

Blutgruppen Hund

Bezeichnung DEA (Dog Erythrocyte Antigene)

Momentan unterscheidet man 13 Haupt-Blutgruppen, welche noch weiter unterteilt werden.

Die Blutgruppe 1.1. negativ hat die meisten Antikörper, d.h. sie verträgt sich mit den meisten Blutgruppen und wird gern als Spende genommen.

Nice to know

Der Hund besitzt keine angeborenen Antikörper gegen Blutgruppen, sie bilden sich erst mit dem ersten Fremdblutkontakt.

Damit ein Hund Blutspenden kann muss er mindestens 20 kg schwer und gesund sein. Bis zu 3-4 mal im Jahr kann Blut gespendet werden. 

← BernerWiki 

← Startseite