Malassezien (Malassezia Dermatitis)

Malassezien (Malassezia Dermatitis)

29. April 2019 Aus Von Kerstin

Eine Entzündung der Haut durch krankhafte Vermehrung des, eigentlich zur normalen Hautflora, gehörenden Hefepilzes Malassezia spp.

Ursache

Alle Erkrankungen, welche die Hautschutzfunktion stören:

  • Allergien
  • Überproduktion der Hautfette (Serborrhoe)
  • Bakterielle Hautinfektion (Pyodermie)
  • Hormonelle Störungen
  • Hautfalten, die nicht ausreichend belüftet sind
  • (angeborene) Immunschwäche
  • Medikamente (die das Gleichgewicht der Hautflora stören)

Symptome

  • Starke Hautrötung (Erythem)
  • Starker Juckreiz
  • Vermehrte Talgproduktion (Seborrhoe)
  • Krusten
  • Übermäßige Verhornung (Hyperkeratosen)
  • Hautdickenzunahmen (Lichenifikation)
  • Ranziger Hautgeruch
  • Hyperpigmentierung (dunkle Färbung der Haut)
  • Zu Beginn Hautsymptome am Bauch
  • Später in der Leiste und Achselhöhlen
  • Entzündetes Krallenbett (Pododermatitis)
  • Braunverfärbung der Krallen (bei hellen Krallen sichtbar)
  • Zeruminöse Otitis Externa (Entzündung und Rötung des äußeren Gehörganges mit reichlich Ohrenschmalz)

Bevorzugte Körperstellen

Alle Körperstellen, die fettig und nicht gut belüftet sind, wie:

  • Ohren 
  • Haut
  • Analdrüsen
  • Zwischenzehbereiche (Krallen)

Nice to know

Durch das Kratzen wird die Haut verletzt und die Malassezien können sich weiter vermehren. Je stärker die Schädigung, umso wahrscheinlicher, dass eine zusätzliche bakterielle Infektion begünstigt wird.

Baden verschlimmert die Malassezien-Vermehrung (Hefen / Pilze lieben Feuchtigkeit) und sollte bis zur Genesung vermieden werden.

Allgemeines

Der Juckreiz der Malassezien-Dermatitis bessert sich nicht durch Kortison!

Rassedisposition

West Highland White Terrier, Pudel, Basset Hound, Shih Tzu, Pekinese, Cocker Spaniel, Labrador, Deutscher Schäferhund, Jack Russel Terrier