Atopische Dermatitis (Allergie vom Sofort-Typ)

Atopische Dermatitis (Allergie vom Sofort-Typ)

25. April 2019 Aus Von Kerstin

Ursachen

  • Schimmelpilze
  • Staubmilben
  • Pollen oder Gräser von Bäumen
  • Gifte in Liegedecken, Putzmitteln
  • Flohbisse und/oder Insektenstiche
  • Nahrungsbestandteile

Symptome

  • Starker Juckreiz 
  • Beißen oder Lecken der Achsel, des Bauches und/oder der Pfoten
  • Mit dem Po über den Boden rutschen
  • Reiben der Schnauze an Gegenständen oder am Boden
  • Wiederkehrende Ohrenentzündung  (ein- und beidseitig)
  • Malassezienbefall

Im weiteren Verlauf (durch exzessives Lecken)

  • Haarverlust (Alopezie)
  • Hautrötung (Erythem)
  • Schuppenbildung
  • Bakterielle Infektionen an lädierten Hautstellen

Bei Futtermittelallergie/-unverträglichkeit zudem

  • Vermehrter Kotabsatz
  • Veränderte Kotkonsistenz (weich bis wässrig)
  • Erbrechen
  • Blähungen 

Allgemeines

In 3/4 der Fälle tritt die atopische Dermatitis erstmalig im Alter von unter drei Jahren auf. Betroffen sind vor allem die Vorderpfoten und Ohrmuscheln sind mitbetroffen, Ohrränder und hinterer Rücken sind oft symptomfrei.

Nice to know

Sind die Auslöser ausfindig gemacht worden, sollten diese, soweit irgendwie möglich, strikt gemieden werden.

Rassedisposition

Die atopische Dermatitis kommt bei allen Terrierarten, Retrieverarten (Golden Retriever, Labrador etc.), Deutscher Schäferhund, Dalmatiner, English Setter, Boxer, Mops, etc. vor

Die Futtermittelallergie betrifft alle Hunderassen

← Fell

← Allergien

← BernerWiki

← Startseite