Flohbissallergie

Beim Hund gehört die Flohbissallergie zu der häufigsten Allergieform.  Ursache Flohspeichel Lokalisation Lendengegend Schwanzansatz Seitlicher und hinterer Oberschenkel Leiste Symptome Akuter, heftiger Juckreiz Benagen der Haut Kratzen Hauterscheinungen (Bläschen, Krusten) Als Folge des Juckreizes Hautverletzungen Hot Spots (Pyotraumatische Dermatitis) Haarausfall (Alopezie) Bakterielle Sekundärinfektionen der Haut (Pyodermien) (die geschädigte Haut wird mit Streptokokken und Staphylokokken infiziert)…

Von Kerstin 28. April 2019 Aus

Sarcoptes-Räude

Eine hochansteckende, parasitäre Erkrankung, die durch die Grabmilbe Sarcoptes scabiei var. Canis verursacht wird. Der 2-3 Wochen dauernde Entwicklungszyklus dieser Milbe findet ausschließlich auf dem Hund (Wirtstier) statt. Übertragungsweg Die Übertragung erfolgt durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren (Hunde, Füchse) oder kontaminierten Gegenständen (Bürsten, Decken, etc.) Hund-Mensch-Übertragung: Da die Milbe ein Zoonoseerreger ist, kann die…

Von Kerstin 27. April 2019 Aus

Canine Demodikose

Krankhafte Vermehrung der Haargrabmilben (Demodex Milben). Sie kommt als generalisierte Demodikose (über den Körper verteilt) vor und als lokale Demodikose (auf eine Stelle begrenzt). Es wird ebenfalls die Jungtierdemodikose von der Altersdemodikose unterschieden. Übertragungsweg Die Infektion erfolgt oft beim Säugen von der Hündin auf den Welpen. Ursachen Demodex canis (Grabmilbe) Stress Zahnung Infektionskrankheiten Zu häufiges Baden…

Von Kerstin 25. April 2019 Aus

Atopische Dermatitis (Allergie vom Sofort-Typ)

Ursachen Schimmelpilze Staubmilben Pollen oder Gräser von Bäumen Gifte in Liegedecken, Putzmitteln Flohbisse und/oder Insektenstiche Nahrungsbestandteile Symptome Starker Juckreiz  Beißen oder Lecken der Achsel, des Bauches und/oder der Pfoten Mit dem Po über den Boden rutschen Reiben der Schnauze an Gegenständen oder am Boden Wiederkehrende Ohrenentzündung  (ein- und beidseitig) Malassezienbefall Im weiteren Verlauf (durch exzessives Lecken)…

Von Kerstin 25. April 2019 Aus

Skye fährt Cabriolet

Endlich ist wieder Cabriolet-Saison. Die Brille auf, anschnallen und dann immer schön die Berner-Nase in den Wind halten … Sobald ich das Verdeck aufmache sitzt Skye erwartungsvoll auf der Rücksitzbank: so schnell wird aus einem Viersitzer ein Zweisitzer. Aber das war nicht immer so… Und wo war das Problem? Ein Berner Sennenhund im Cabriolet? Wie…

Von Kerstin 19. April 2019 Aus

Babesiose (Hundemalaria, Piroplasmose)

Infektion mit dem Blutparasiten Babesia canis, auch Piroplasmose oder Hundemalaria genannt. Bei der ausschließlich die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) befallen und zerstört werden.  Übertragungsweg: Infektion mit babesia canis canis durch den Biss einer infizierten Zecke der Gattung Dermacentor reticularis  (auch Auwald Zecke genannt), Vorkommen in ganz Mitteleuropa Infektion mit babesia canis vogeli durch den Biss einer infizierten…

Von Kerstin 15. April 2019 Aus

Lyme-Borreliose

Infektion mit Bakterien der Gruppe Borrelia burgdorferi sensu lato. Es ist auf der Nordhalbkugel die häufigste durch Zecken übertragene Erkrankung. Übertragungsweg Die Zecke (vor allem der „Gemeine Holzbock“) überträgt die Erkrankung durch einen Stich. Hund-Mensch-Übertragung Eine Übertragung findet ausschließlich über die Zecke statt. Symptome Die Mehrheit der Infektionen verläuft symptomlos und hinterlassen keine belastbare Immunität. Die…

Von Kerstin 23. November 2018 Aus

Anaplasmose

Bakterielle Infektion mit Anaplasma phagocytophilum. Auch Menschen können sich ebenfalls durch den mit den Bakterien infizieren und somit handelt es sich um eine Zoonose. Eine Ansteckung Übertragungsweg Infektion durch den Biss einer Infizierten Zecke.Kontakt mit infiziertem Blut.Bluttransfusionen Hund-Mensch-Übertragung Eine Übertragung findet vermutlich ausschließlich über die Zecke statt, eine Hund-Mensch-Übertragung ist unwahrscheinlich und nur durch direkten…

Von Kerstin 23. November 2018 Aus

Ehrlichiose

Infektion mit dem Bakterium Ehrlichia Canis, auch Zeckenfieber genannt. Übertragungsweg: Infektion durch den Biss einer Infizierten Zecke der Gattung Rhipicephalus sanguineus  (auch braune Hundezecke genannt) bevorzugt in den Mittelmeerregionen, Afrika und Ostasien. Bluttransfusionen Hund-Mensch-Übertragung Unwahrscheinlich, ggf. Über direkten Blutkontakt Symptome Akute Phase der Ehrlichiose (Dauer ca. 3-4 Wochen) Hohes Fieber, Teilnahmslosigkeit, Nasenbluten und schleimiger Nasenausfluss,…

Von Kerstin 23. November 2018 Aus